Shiatsu im Fokus

Shiatsu ist eine anerkannte Methode der ganzheitlichen Körperarbeit, die Erkenntnisse des fernöstlichen Heilwesens mit Theorien und Techniken westlichen Ursprungs verbindet.


Wortwörtlich übersetzt bedeutet Shiatsu „Finger- oder Daumendruck“.
Druck wird im Sinne von aufmerksamer Berührung, mittels Fingerspitzen, Handballen, Ellenbogen, Knien oder Füßen ausgeübt.
Die größten Potenziale von Shiatsu liegen in der Vorsorge, der Aktivierung der Selbstregulierungskräfte des Organismus und in einer Steigerung des körperlichen Wohlbefindens, sowie der Vitalität.


Anwendungsbereiche:


Typische Befindlichkeitsstörungen wie z.B. Müdigkeit, Erschöpfung, Energielosigkeit und Stresserkrankungen (Burn Out) Verdauungs- und Magenprobleme, Schlafstörungen, Angstzustände und Panikattacken, Kopfschmerzen und Migräne Atemwegserkrankungen (Asthma).
Kreislaufbeschwerden, depressive Verstimmung oder Beschwerden des Gelenks- und Bewegungsapparates (Nacken-, Schulter-,Rückenverspannungen etc.) Menstruationsbeschwerden, Begleitung während der Schwangerschaft und Geburtsvorbereitung
Frau Karin Köpf berät Sie gerne über den Ablauf und Ihren persönlichen Behandlungserfolg.​